English
ImpressumFreeware-Seite
MidiCond    ...möge die Musik mit Ihnen sein...

Was ist MidiCond? Features System Demo, Lizenz Aktuelles

MidiCond ist, kurz gesagt, eine Musik­soft­ware, mit der man MIDI-Musik­dateien detail­liert in ihrem Zeit­ver­halten steu­ert. Ins­be­son­dere kann man Live-Musik be­glei­ten. Mög­li­che Nut­zer sind alle, die Musik ma­chen oder ver­wenden! MidiCond läuft unter Windows, MacOS, Linux usw. und kos­tet nur € 10,- (siehe Aktuelles).

Achtung: Die wirklich einzige Möglich­keit, eine gülti­ge MidiCond-Lizenz zu er­wer­ben, ist auf der Seite Demo, Lizenz be­schrie­ben!

(Wenn Sie die Freeware-Seite suchen, klicken Sie hier.)

Bildschirmschnappschuss

Sie sind Diri­gent, Inter­pret und Be­gleiter

Der Namens­be­stand­teil Cond kürzt das la­tei­ni­sche conduco ab, was zu­sam­men­füh­ren (… der ge­sam­ten Mu­sik­welt mit der Com­pu­te­rei) oder diri­gie­ren be­deutet.

MidiCond er­mög­licht Ih­nen, Mu­sik­stü­cke, die als Stan­dard-MIDI-Da­teien vor­lie­gen, völ­lig frei und punkt­ge­nau mit in­di­vi­du­el­len, in „Echt­zeit” ver­füg­ten Tem­po­schwan­kun­gen, Ru­ba­ti und Grooves zu spie­len sowie die Resul­tate als neue MIDI-Dateien zu speichern.

Betätigen Sie in MidiCond eine Taste oder einen Schal­ter, so wirkt das als Diri­gier­schlag: Dem Zeit­punkt wird ein fest­ge­legter Metrums-Ort zu­ge­ord­net, z.B. der drit­te Schlag des zwei­ten Tak­tes. Als Takt­stöcke kommen MIDI-Tas­ta­turen (Manual, Pedal), die Com­pu­ter­tas­ta­tur sowie diverse Schal­ter zum Ein­satz, auch frei kom­biniert.

Die ver­schie­de­nen Tas­ten ver­hel­fen Ihnen dazu, wie ein Diri­gent unter­schied­lich klein­teilig zu diri­gie­ren, also etwa mal in Hal­ben, mal in Sech­zehn­teln, nur noch viel flexib­ler und abso­lut un­miss­ver­ständ­lich. Sie kön­nen frei wäh­len, wel­che Tas­ten Sie für wel­chen Notenwert ein­set­zen wol­len (natür­lich lie­fert MidiCond Ihnen eine Vor­ein­stel­lung). Dieser ist als metri­scher Ab­stand zum nächsten Tas­ten­druck zu ver­ste­hen. Genau­eres lesen Sie in der aus­führ­li­chen Bedie­ner­hilfe, die auch in der Demo­version zu­gäng­lich ist und als Lehr­buch dient.

Wozu kann man MidiCond be­nut­zen?

MidiCond hat vie­le ver­schie­de­ne Ein­satz­zwecke, grob ein­ge­teilt in:
  • Einstudieren für So­lis­ten, Ensem­ble­mit­glie­der und Ensem­bles
  • Aufführen im Ensem­ble bzw. als Be­glei­tung oder solo
  • Aufzeichnen des Diri­gats als neue Stan­dard-MIDI-Datei, zum di­rek­ten An­hören oder wei­ter Ver­ar­bei­ten
Be­glei­ten kann, auch sich selbst, wer eine Hand (oder not­falls einen Fuß) frei hat! Lesen Sie mehr auf der Seite Features.

Wer braucht MidiCond?

Alle, die ernsthaft irgend eine Art von Musik machen oder verwenden, z.B. in den Bereichen

Sologesang, Chor­musik, Instru­mental­musik, Tanz, Ballett, Film­musik, Video; Chor­leitung, Ensemble­leitung, Orchester­leitung, Korrepe­tition, Gesangs­pädagogik, Instru­mental­pädagogik, Tanz­pädagogik, Choreo­graphie; Konzert, Musik­theater, Kaba­rett, Kara­oke, Gruppen­gesang (Schule, Religions­gemein­schaft …), Musik­studium, Schulmusik usw.

—wahrscheinlich Sie.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Computerkenntnisse benötigen Sie nur in elementar­ster Aus­prägung. Auch Musik-Kompetenz ist nicht zwingend erforder­lich, wird aber auf jedem Niveau be­lohnt und ge­fördert, bis hin zum Berufs­diri­genten!

Zu den technischen Bedingungen kommen wir auf der Seite System.

Zum Seitenanfang